Raspberry Pi und Funktsteckdosen: Leserbeitrag

Zum Thema Funktsteckdosensteuerung mit dem Raspberry Pi habe ich kürzlich eine Einsendung von einem Leser erhalten, dessen Nachbau deutlich besser aussieht als mein Original:

Platine

Platine mit RPi im Gehäuse

Seitliche Ansicht

Mein Dank für dieses tolle Feedback geht an Uwe. Uwe hat außerdem noch einen Schaltplan für Eagle entworfen, den ich freundlicherweise ebenfalls veröffentlichen darf:

Download Raspi433.zip

Sollte es weitere Nachbauten geben, dann immer her damit! Ich werde sie gerne hier veröffentlichen.

5.00 avg. rating (97% score) - 2 votes

4 Gedanken zu “Raspberry Pi und Funktsteckdosen: Leserbeitrag

  1. Ich finde die Idee echt super, habe aber leider nicht die passenden Geräte zur Hand. Daher die Frage ob man so ein Modul auch irgendwo, kostengünstig, käuflich erwerben kann?

    • Die Konstellation MCP23017 / HX2262 habe ich bisher noch nicht oft gesehen. In Kombination mit dem Raspberry Pi dürfte ich wohl so ziemlich der einzige sein, der so was gebastelt hat. Hinzu kommt, dass mir keine Bezugsquelle für den HX2262 bekannt ist. Der Chip ist in der Beschaltung identisch mit dem PT2262, verwendet aber eine andere Kodierung der Funksignale. Daher bleibt nur der Weg, den IC aus einer Fernbedienung auszulöten. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass irgendjemand solche Module verkauft. Ich selbst bin im Löten nicht gut genug – für mich ist das jedes Mal ein Projekt. 😀
      Der einfachste weg dürfte sein, auf die Hardware so weit wie möglich zu verzichten und das ganze in Software abzubilden. Du benötigst dann nur noch das Funkmodul und ein paar Kabel. Es gibt dafür fertige Tools. Z.B. https://github.com/r10r/rcswitch-pi

      Das Problem ist halt nur, dass die Funkerei relativ zeitkritisch ist. Wenn der RPi gerade etwas anderes zu tun hat, könnte es zu Fehlern kommen. Aber das könntest du ja testen.

      • Also: habe die obige Schaltung von jg nachgebaut, auf den Bildern ist der HX2262.
        Aber: der PT2262 (in China über die Bucht eingekauft) ist in der Original FB aus dem Baumarkt eingelötet als Ersatz für den HX2262.
        Diese FB geht allerdings. So unterschiedlich können die also doch nicht sein?

        • Wenn das funktioniert, würde ich sagen, es sind exakt die gleichen Chips. Da war ich wohl fehlinformiert. Der Ebay-Preis liegt bei <50 Cent / Stück. Das ist natürlich besser, als die Originalfernbedienung zu demontieren.

Schreibe einen Kommentar zu JG Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.